THERAPIE­ZENTRUM 

 Reichertshofen 

 

Verbesserung von Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit & Koordination —
geräte­gestützte Kranken­gymnastik

Die gerätegestützte Krankengymnastik (KGG) ist eine aktive Behandlungs­form der Physiotherapie, bei der medizinische Trainingsgeräte und Zug­apparate eingesetzt werden. Das Ziel dieser Therapie­form ist die Ver­bes­serung von Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Koordination. Die Kranken­gym­nastik am Gerät ist ein wichtiges Element in der Rehabilitation nach Operationen, Knochenbrüchen oder Gelenkverletzungen, kann aber auch in der Prävention von Verschleiß- und Rücken­erkrankungen eingesetzt werden.

 

Der Physiotherapeut erarbeitet je nach Krankheitsbild des Patienten einen individuellen Behand­lungs­plan. Im Fokus steht dabei die Erarbeitung funk­tioneller und automatisierter Bewegungs­muster. Von besonderer Be­deu­tung ist die systematische Wiederholung bestimmter Muskel­an­span­nung­en mit dem Ziel der Leistungssteigerung.

 

Die gerätegestützte Krankengymnastik kann nur von speziell dafür weiter­gebildeten Physio­thera­peuten in besonders ausgestatteten Praxen durch­geführt werden. Alle unsere Therapeuten besitzen dies Weiterbildung!

 



 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos