Physiotherapie | Osteopathie | Med. Fitness

T-RENA – Trainingstherapeutische Rehabilitationsnachsorge

Die trainingstherapeutische Reha-Nachsorge ist geeignet für Versicherte mit Beeinträchtigungen am Haltungs- und Bewegungsapparat. Sie soll die Beweglichkeit verbessern, die Koordinationsfähigkeit fördern, Kraft und Ausdauer steigern und Schmerzen reduzieren. Und das erreichte Ergebnis der Reha stabilisieren und weiter verbessern!

Sprechen Sie bereits während Ihrer stationären oder ambulanten Rehabilitation Ihren Arzt und/oder Berater*in der Sozialversicherung auf die Nachsorge T-RENA in unserem Hause an. Sie erhalten von dort bereits die nötigen Unterlagen bzw. Verordnungen. Rufen Sie uns bereits von Ihrer Reha aus an, um die nachfolgenden Termine für T-RENA bei uns zu vereinbaren. Wir sind Anbieter für T-RENA!

Was ist REHA-Nachsorge?

Reha-Nachsorge ist eine Leistung der Rentenversicherung, die sich an die medizinische Reha anschließt. Sie wird bei Bedarf vom behandelnden Reha-Arzt empfohlen.

Das Ziel der Reha-Nachsorge ist es, den erreichten Erfolg der medizinischen Reha langfristig aufrechtzuerhalten, um die Erwerbsfähigkeit der Versicherten zu erhalten.

Während einer medizinischen Reha erwerben Versicherte verschiedene Kenntnisse und Fertigkeiten, die sie bei der Bewältigung des Alltag und der Rückkehr an den Arbeitsplatz unterstützen sollen. Mit Hilfe der Reha-Nachsorge gelingt es leichter, diese Kenntnisse und Fertigkeiten im Anschluss an die medizinische Reha umzusetzen und zu festigen.

Die Leistungen zur Reha-Nachsorge finden wohnortnah und berufsbegleitend statt.

Die Kosten für die Reha-Nachsorge übernimmt der zuständige Rentenversicherungsträger. Eine Zuzahlung ist nicht zu leisten. Für die Teilnahme an der Reha-Nachsorge wird auf Antrag eine Fahrkostenpauschale von € 5,- pro Termin erstattet.

Wann kommt T-RENA in Betracht?

- bei Funktionseinschränkung am Haltungs- und Bewegungsapparat

- wenn trainingstherapeutische Leistungen bereits während der medizinischen Reha mit Erfolg eingesetzt wurden

- wenn die körperliche Leistungs- und Belastungsfähigkeit nach der Reha weiter gesteigert werden soll

Ablauf von T-RENA:

- Mit einer Empfehlung vom REHA-Arzt kommen zur T-RENA Nachsorge

- Beginn innerhalb von 4 Wochen (spätestens 6 Wochen) nach der Reha

- 26 Trainingstermine (zzgl. eines individuellen Einweisungstrainings) in einer offenen Gruppe

- maximal 12 Teilnehmer pro Gruppe

- trainiert wird in der Regel 1-2mal pro Woche

- eine Trainingseinheit dauert 60 Minuten

- ggf. kann T-RENA um weitere 26 Trainingstermine verlängert werden

- in Ausnahmenfällen kann T-RENA als Einzelleistung mit 12 Terminen und einer Dauer von je 20 Minuten durchgeführt werden (nur nach Genehmigungsantrag!).

E-Mail
Anruf
Karte
Infos